Flötenbau Thomas Fehr Gähwil

J.F. Engelhard,

Traversflöte in d1, 4-teilig

 

1-klappig, a1= 415 Hz, Buchsbaum gebeizt

4-klappig, a1 = 415 Hz, mit Wechselstück a1 = 430 Hz, Buchsbaum gebeizt




Johann Friedrich Engelhard wurde 1730 im Elsass geboren. Wo er ausgebildet wurde und wann er nach Nürnberg kam, ist nicht bekannt; sicher ist nur, dass er 1758 in Nürnberg anlässlich der Heirat der Witwe eines Drechslers das Bürgerrecht und den Meisterbrief erhielt. Es darf vermutet werden, dass er dort schon vorher als (Meister-?)Geselle gearbeitet hat. Seine Arbeit steht in der Tradition von Jacob Denner (den er nicht mehr kennen konnte), wie ein Sichtvergleich mit dessen Instrumenten aufzeigt (vgl. J. Denner 1991). Er fertigte nach einem zeitgenössischen Bericht Traversflöten aus Buchsbaum und Ebenholz, mit bis zu sieben Wechselstücken, auch mit bis zu 6 Klappen. Registerfüsse sind nicht belegt. Seine Instrumente waren wegen ihrer klaren und guten Ansprache weitherum bekannt und gesucht. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass er auch Oboen und Klarinetten fertigte. (Quelle: Langwill 1993)


Johann Friedrich Engelhard was born 1730 in Alsace. It is unknown where he learnt and when he came to Nürnberg. The first thing we know is that in 1758 he got citzen of Nuremberg and master, when he married his masters widow. We can assume that he worked there before as assistant. His work is in the tradition of Jacob Denner (whom he could not have known directly) as reveals for example a comparison by sight (cmp. J. Denner 1991). Contemporary reports tell us that he made traverse flutes in boxwood and ebony with as many as 7 corps de rechange and with up to 6 keys. Registers are not documented. His instruments were widely known and sought because of their clear und good response. He also made oboes and clarinets (source: Langwill 1993).








Die beiden Vorlagen zu diesem Instrument befinden sich in einer Privatsammlung. Sie sind vierteilig, aus Buchsbaum, mit Ringen und Kappe aus Elfenbein und einer Klappe aus Messing bzw. Silber, a1 = 415 Hz. Dazu gehören mehrere (kürzere) Mittelteile. Obwohl es sich um relativ späte Instrumente handelt, dürfen sie doch als barocke Flöten bezeichnet werden: Sie klingen voll und lassen kräftiges und artikuliertes Spiel zu - Instrumente in bester Nürnberger Tradition. Die relativ enge Mensurierung lässt aber auch spätere Musizierstile zu.


Both originals used as template for this instrument are in an private collection. They have four joints, in boxwood, with rings and cap in ivory and one key of brass and silver, in a1 = 415 Hz. Additionally there are several (shorter) exchangeable centers . Although these instruments are relatively late they can be considered baroque flutes. They have a full sound and allow for powerfull and articulated playing - instruments in the best tradition of Nuremberg. But the somewhat narrower bore permits later musical styles too.








Dieses Instrument konnte ich in direktem Vergleich mit den zwei Originalen entwickeln und mich so ihrem Charakter annähern. Ich baue es aus allen Hölzern, einer Klappe aus Silber oder Messing und Ringen und Kappe aus Kunstelfenbein, in a1 = 415 und 440 Hz. Der Klang und die Stimmung sind ausgeglichen, insbesondere auch alle drei f's. Auch in a1 = 440 Hz ist es eine vollwertige Traversflöte.


Weiter ist es auch als Studentenmodell (Beispiel) lieferbar. Bei Instrumenten mit Wechselstücken versehe ich die Fussstücke mit einem Registerfuss.

neu: auf Wunsch mit kleinem Mundloch wie ein Original in Rom.


This instrument I could develop in direct comparison to the originals and thus aproach their character. I build it in all woods, with one key in silver or brass, with rings and cap in artificial ivory, in the pitches a1 = 415 und 440 Hz. Sound and intonation are well balanced, in peculiar the three f's too. As flute in a1 = 440 Hz it is a real traverso.


It can be delivered as student model as well (example). Together with exchangeable centers I build the foot with a register slide.

new: small mouthole as a original in Rome on request


 

 

 

 

 

 

Klangbeispiele

Sound examples

 




-> Zurück zum Anfang/ back to the beginning

-> Traversflöten/ traverso

-> Preisliste/ pricelist

30.10.2011